Rundbrief 2019

Liebe Mitglieder von Misalisa,
Liebe Besucher und Besucherinnen dieser Webseite,


es ist nun schon fast ein Jahr vergangen seit dem letzten Rundbrief. Hier eine Zusammenfassung über die Aktivitäten während dieses Zeitraums.

In den letzten Jahren haben wir drei Nähkurse für Anfängerinnen mit je zehn bis zwölf Schülerinnen und einen Fortgeschrittenenkurs mit sechs Schülerinnen abgehalten. Aus diesen Kursen kommen weiterhin ehemalige Schülerinnen ab und zu zum Austausch und zum Auffrischen ihrer Fähigkeiten vorbei.

Sechs Nähschülerinnen kommen derzeit relativ regelmäßig, um das im Nähkurs Erlernte zu vertiefen und zu erweitern. Es ist eine Freude zu sehen, mit welchem Eifer und Ideenreichtum sie Modelle entwerfen und realisieren.

20180831

Galea, die schon seit dem neunten Lebensjahr fast täglich bei uns ist, hat im Juli ihr Abitur bestanden und nun das Studium Modedesign hier in Mbuji Mayi begonnen. In ihrer freien Zeit kommt sie weiterhin zu uns, entwirft und näht Kleider und ist immer wieder überrascht und erfreut, was sie doch noch an Techniken und Kniffen beim Erstellen und der Anprobe eines Kleidungsstückes dazulernt. Sie ist inzwischen schon eine große Hilfe, denn sie hat eine gute Fähigkeit, das Gelernte weiterzugeben, so dass sie anderen Nähschülerinnen einiges erklären und beibringen kann.
20190520

Alle Kinder, die wir mit Schulgeld unterstützen, haben das Klassenziel erreicht und im September das neue Schuljahr begonnen. Vier Schülerinnen haben das Abitur bestanden, worüber alle sehr glücklich waren. Ein Abiturient hat es leider nicht geschafft und ist nun dabei, das Jahr zu wiederholen.

Die Drillinge, die sich dank regelmäßiger Spenden gut entwickeln, haben Ende August ihren dritten Geburtstag gefeiert. Ihre Mutter, welche nach dem Nähkurs nun bei uns in einem Schneideratelier ihre Lehre macht, wird im kommenden Jahr das dritte Lehrjahr beginnen und sie macht recht gute Fortschritte.

IMG-20190831-WA0001(1)

Wir haben dieses Jahr sehr viele Materialspenden bekommen, unter anderem auch ein paar Nähmaschinen. Ich habe in Deutschland sehr viel Zeit und Energie aufgewendet um die Pakete gut und sicher zu verpacken. Wir versenden diese Pakete über eine Spedition, mit der wir gute Erfahrungen gemacht haben. Wir sind auch sehr dankbar über jede Spende für Versandkosten. Der Transport eines Pakets von z.B. ca. 30 Kilo kommt auf etwa 120 Euro über Kinshasa bis zum Bestimmungsort Mbuji-Mayi.

Mit den Sachspenden unterstützen wir drei Waisenhäuser sowie notdürftige Familien, die darüber überaus glücklich sind. Stoffe und Schneidereizubehör benutzen wir für den Unterricht. Drei Handkurbel-Nähmaschinen die wir hier gekauft hatten, haben wir den Frauen, die sich nun selbstständig machen als Startkapital geschenkt. Außerdem noch zwei elektrische Nähmaschinen aus Deutschland für zwei Frauen bei denen es Strom zu Hause gibt.

20180714_182441(2)(1)

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass Misalisa e.V. eine neue Homepage www.misalisa.de sowie seit Oktober dieses Jahres ein neues Konto bei der GLS-Bank hat:
IBAN: DE34 4306 0967 1018 4325 00
BIC: GENODEM1GLS

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken und wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein friedliches neues Jahr.

Verena Meining

Vorsitzende Misalisa e.V.


Spenden an Misalisa eV.
Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden, wenn bei der Überweisung Name und Adresse angeben werden. Die Spendenbescheinigungen werden Anfang nächsten Jahres versandt. Geldspenden können überwiesen werden an: GLS-Bank, IBAN DE34 4306 0967 1018 4325 00, BIC GENODEM1GLS.

Hinweis zum Abbestellen von Informationen, Spendenaufrufe bzw. Newslettern von Misalisa e.V.
Falls Sie in Zukunft keine Informationen, Spendenaufrufe bzw. Newsletter von Misalisa erhalten wollen, senden Sie uns bitte einen entsprechenden Hinweis an info@misalisa.de. Ihre Daten werden dann aus dem Verteiler genommen bzw. gelöscht.